Startseite
  Archiv
  Jay und Silent Bob
  Children of Bodom
  Fear and Loathing in Las Vegas
  Pulp Fiction
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   ALLE KLICKEN
   cokeslave
   cokeslave

http://myblog.de/willey

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Vorsicht,jemand der den film noch nicht gesehen hat sollte sich den folgenden Text sparen da er einiges vom Film preisgibt
Pulp Fiction kann man nur mit einem Wort beschreiben:Perfekt!!!
Die Profikiller Jules Winnfield (Samuel L. Jackson)und Vincent Vega (John Travolta) sind Männer fürs Grobe, die die Gegenspieler von Marsellus Wallace (Ving Rhames), einem Gangsterboßin Los Angeles, umnieten. Vince erhält außerdem den Auftrag, Wallaces betörende Frau Mia (Uma Thurman) auszuführen. Ausgerüstet mit Koks und Heroin, liefern die beiden eine großartige Tanzeinlagein einem Restaurant. Danach rauscht Mia durch eine Überdosis ins Koma,und Vince muß sich als Lebensretter betätigen. Szenenwechsel: Der abgehalfterte Boxer Butch Coolidge (Bruce Willis) hintergeht Wallaceund will sich mit Freundin Fabienne aus L. A. absetzen. Die Sache läuftnatürlich aus dem Ruder, und Butch stolpert mit Wallace in eine Falle. ZumSchluß befinden wir uns wieder in dem Imbiß, in dem alles seinen Ausgang nahm. Dort sitzen Honey und ihr Freund Pumpkin. Das ausgeflippte Pärchen will das Lokal ausrauben. Am Nachbartisch sitzen Jules und Vince. Wenn du es tust, mach es cool! Killer Jules weiß, daß er seinen Opfern noch ein Stück Lebensphilosophie schuldig ist, bevorer sie umlegt. Partner Vince (John Travolta) trumpft dagegen mit vermeintlicher Weltgewandtheit auf: In Paris nennen sie den Quarter Pounder Royal mit Käse, wegen des metrischen Systems. Mit grotesken Dialogen wie diesen konterkariert Regisseur, Autor und Nebendarsteller Quentin Tarantino einige Szenen von extremer Brutalität. Gleichzeitig entfaltet er eine brillante Story, die die herkömmlichen Erzählstrukturen des Kinos sprengen. Wo sich andere Filme mit eindimensionalen Action-Orgien begnügen, springt Tarantino virtuos zwischen verschiedenen Schauplätzen, Zeiten und Handlungen hin und her, um endlich den Bogen zu schließen und die losen Handlungsstränge zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Für das Gangsterfilm-Genre kam das 1994 einer Revolution gleich, die inzwischen unzählige Kopisten gefunden hat.

Genialer Mix aus Gewalt und Humor

Der berühmte "Royal mit Käse"



...die man leicht übersieht



* Man kann Vincent, während der Eröffnungszene mit Pumpkin und Honey Bunny ins Klo laufen sehen.

Das is Vincent Vega, hier der linke des wohl berühmtesten Pulp Fiction Bildes. Der rechte ist sein Partner Jules Winnfield




* Ebenfalls in der Eröffnungszene hört man Jules im Hintergrund reden.

Jezt noch ein Bild vom Boxer Butch, hier in der traurigen Szene wo er......(das wär zu viel verraten) erschießt.



* Butch hat einige Kosenamen für Fabienne auf Lager:

1. Sugar Pop
2. Miss Beautiful Tulip
3. Baby
4. Lemon Pie
5. Jelly Bean
6. Honey
7. Sweetie

* Esmeralda Villa Lobos (Angela Jones) spielte später in Curdled mit...warum? Weil sie schon in Pulp Fiction eine Psychopatin spielte.

Hier ein Ausschnitt aus der fesselnden Anfangsszene wo Jules Brad zeigt, wer der Boss ist





* Als Butch zurück in seine Wohnung schleicht, um die Uhr zu holen, kommt im Radio Werbung für Jack Rabbit Slims.
* Butchs Großvater kaufte die goldene Armbanduhr in Knoxville, Tennessee, Quentin Tarantinos Geburtsort.

* Jerry Martinez' Bruder, Steve, ist für das Bild in Mias Haus verantwortlich.





Hesekiel 25:17

"Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe."





Ezekiel 25:17

"The path of the righteous man is beset on all sides by the inequities of the selfish and the tyranny of evil men. Blessed is he who, in the name of charity and good will, shepherds the weak through the valley of the darkness. For he is truly his brother's keeper and the finder of lost children. And I will strike down upon thee with great vengeance and furious anger those who attempt to poison and destroy my brothers. And you will know my name is the Lord when I lay my vengeance upon thee."


hier noch ein Bild von Butch als er sich selbst und Marsellus Wallace vor Zed´s Schritt rettet





Das von Jules Winnfield benutzte Zitat läßt sich tatsächlich in der Bibel wiederfinden, jedoch wurde es stark mit anderen Bibelstellen erweitert und um zusätzliche Inhalte ergänzt. Hier ist der in der Bibel auffindbare Text:

Der Pfad der Gerechten (Psalm 1,6; 23,3; 37,5; Sprüche 2,20) ist gesäumt von Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei der Verworfenen (Psalm 52, 3; 53, 2 u. 6; 71). Gesegnet sei, der im Namen der Barmherzigkeit die Schwachen (Sprüche 14, 21) durch das Tal der Dunkelheit (Psalm 23, 4) geleitet, denn er ist der wahre Hüter seines Bruders (Genesis 4, 9) und der Retter der verlorenen Kinder (Psalm 79, 11; 102, 21; Jeremia 3, 14 u. 22) [vgl. auch Hesekiel 34, 16; Matthäus 15, 24; 18, 11; Lukas 15, 24] ... Ich will bittere Rache an denen üben, die da versuchen, meine Brüder zu vernichten (vgl. Deuteronomium 32, 40ff.), und sie mit Grimm strafen, dass sie erfahren sollen, dass ich der Herr bin, wenn ich Vergeltung an ihnen übe (Hesekiel 25, 17).

Da das Auto von Butchs Frau leider kaputt ist schnappt er sich Zed´s Chopper(kein motorrad!!) da Zed es ja eh net mehr braucht^^




Die Musik:
Mia, Vincent

Eines der Dinge, die man an diesem Film wohl nie vergessen wird, ist sicherlich die Musik. Quentin Tarantino verstand es auf hervorragende Weise die Szenen mit jeweils passender Musik zu vertonen und gleichzeitig ihre Atmosphäre zu unterstreichen. Dennoch schafft Tarantino es seltsamerweise immer wieder ohne neue, extra für den Film angefertigte Musikstücke auszukommen. Er greift vielmehr auf gut gemachte alte Stücke zurück, die fast ausnahmslos danach ein Comeback erleben - ein offensichtliches Indiz für eine gute Wahl der Musik, oder ?! Die im Film verwandten Stücke befinden sich auf der Soundtrack-CD zum Film, deren Titel weiter unten aufgeführt sind. Einige lassen sich auch als WAV- oder MP3-Datei herunterladen.

Unvergesslich: Mia Wallaces und Vincent Vegas Tanzeinlage im Jack Rabbit Slims. Alles beginnt damit, daß Vincent Vega während der Abwesenheit seines Bosses, Marsellus Wallaces, dessen Frau Mia ausführen soll. Da zwischen den beiden kein richtiges Gespräch entstehen will, zerrt Mia kurzfristig Vincent auf die Tanzfläche, der vergeblich versucht sich zur Wehr zu setzten. Diese Szene weckt wohl bei jedem Zuschauer ein kleines(?) Schmunzeln auf den Lippen. Die Gestik und Mimik der beiden Akteure beim Tanzen stellt sicherlich einen humorösen Höhepunkt des Filmes dar (siehe Bilder). Travolta kann hier vollends durch seine schon aus früheren, weniger erfolgreichen Filmen, bekanntgewordenen Tanzkünste überzeugen; wenn gleich die Twist-Szene - trotz Perfektion - zu schallendem Lachen anregt.


Der Soundtrack
Pulp Fiction Soundtrack

Die CD enthält nicht nur viel gute Musik, sondern auch einige Dialoge aus dem Film (in Englisch). Ich kann sie jedem sehr empfehlen - für Fans ist sie ohnehin ein absolutes MUSS !

Der Soundtrack enthält 16 Tracks, es gibt seit einiger Zeit auch einen "Collector's Edition"-Soundtrack.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung